Finanzpolitik

Volkswirtschaftlich die Gesamtheit aller Maßnahmen, um Einnahmen, Ausgaben und Vermögen des öffentlichen Sektors (des Staates) zu gestalten. Dazu gehört in erster Linie die Festlegung der Steuern und Subventionen, die Entscheidung über die Aufnahme und Rückzahlung von Krediten sowie die Verabschiedung einer Einnahme-Ausgabe-Rechnung (Haushalt, Budget). Diese Maßnahmen können auf unterschiedliche Weise auch den Geldwert beeinflussen. Deshalb ergeben sich zahlreiche Überschneidungen zwischen der Geldpolitik und der Finanzpolitik.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Infos