Good Governance

In Bezug auf Banken als aufsichtsrechtlicher Begriff die verantwortungsvolle, sachkundige Geschäftsführung. In der Kritik an Basel-II wurde es als weit wichtiger angesehen, die Unternehmensleitung durch die Aufsichtsbehörde enger zu überwachen, anstatt durch ausgeklügelte Eigenkapitalvorschriften eine Risikobegrenzung im Finanzsektor zu erreichen. Denn unbestritten entstanden in der Vergangenheit Finanzkrisen letzt ursächlich aus dem waghalsigem Gebaren von Personen bzw. fehlender Kontrolle innert der Banken.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Infos